Die Bodega

bodega-las Moradas

Die Bodega von Las Moradas, von Jahrhunderte alten Weinbergen der Garnacha umgeben, verfügt über einfache und praktische Anlagen mit einer Produktionskapazität von 80 000 Flaschen jährlich, auch wenn die derzeitige Produktion niedriger ausfällt.
Unser Weingut arbeitet umweltfreundlich – so werden alle Nebenprodukte wiederverwendet. Weintrub, Trester sowie Spülwasser werden an die Brennerei weitergeleitet. Die Rappe findet –ebenso wie der Ziegenmist aus benachbarten Betrieben – Verwendung in der Kompostherstellung und als Düngermaterial für die Weinberge.

Vendimia manual Las Moradas Garnacha

In unseren Maschinen werden die Trauben mit großer Sorgfalt behandelt: ob auf dem Auslesetisch, in der Entrappungsmühle, der pneumatischen Presse und der Kühlanlage. Außerdem verfügen wir über kleine Behälter aus rostfreiem Stahl, die uns die Weinbereitung für jedes einzelnes Flurstück separat erlauben. Dadurch wird die notwendige Keimfreiheit erhalten, die bei der Arbeit mit eigener Traubenhefe, hergestellt ohne Zusatzstoffe, ein wichtiges Qualitätsmerkmal darstellt.
Der Ausbaukeller verfügt über eine Temperatur- und Feuchtigkeitsregelung. Die Fässer bestehen aus französischer und ungarischer Eiche mit unterschiedlichem Fassungsvermögen (225, 300 und 500 Liter). Jedes Jahr werden 20% des Bestands erneuert. Zudem verfügen wir über große Lagerfässer mit einer Kapazität von 1430 Litern, die wir für die Coupage sowie die Veredelung der Weine nutzen.